Geschichten rund ums Segeln - was macht der Wind, wenn er nicht bläst?

Literatur-Tipps 2/3

«Es war der 18. Januar 1990. Eine steife Brise, die bisweilen Sturmstärke erreichte, fegte mit schweren Regenschauern von Sudwesten heran. ...
Mit dem Wind im Rücken ging es sich leicht. Die schwersten Böen schoben mich förmilch auf mein Ziel, den Fähranleger, zu. Nicht, dass ich es eilig gehabt hätte... Ich war viel in Bewegung, aber das änderte nichts an dem Gefühl vergeudeter Zeit. Immer gab es etwas zu tun, etwas, was beendet werden musste und keinen Aufschub duldete. Und stets waren es andere, die mir Fristen setzten.»
Björn Larsson, Der Keltische Ring, Goldmann



weitere Literatur-Tipps

zurück | Impressum | Sitemap| © 2012 Martin Frick

"Im Team auf Erfolgskurs segeln" 20min-Artikel im Weiterbildungs-Special